Tubepaintings

Jakob Reh gestaltet seine Tubepaintings mithilfe eines Schaschlikspießes und zwei großen Acrylpresspistolen. Ornamente spielen eine zentrale Rolle in seinem Werk, das zwischen Abstraktion und fast plastisch anmutender Figuration changiert. In seinen Arbeiten sind Einflüsse von Henri Matisse und George Seurat zu erkennen sowie Anleihen von Picasso und Andy Warhol.

Jede künstlerische Arbeit beginnt fast immer mit der Konzentration auf das Unbestimmte und endet in einem stark vorhandenen Ordnungssinn. Die Ordnung ist das alles beherrschende Gestaltungselement in seinen Bildern. Jeder einzelne Punkt wird aus einer Acrylpresspistole direkt auf die Leinwand aufgetragen. Für diese Art von Kunst hat Jakob Reh den Begriff Tubepaintings kreiert.