Malerei

Die aus dem Bereich der Architektur und des Städtebaus stammende Künstlerin Janin Walter nutzt unterschiedliche Medien zur Erforschung von Räumen. Räume wirken auf den Menschen - Menschen nehmen Räume wahr. Enge Straßenräume, weite Räume wie ein Ozean, eine Wiese oder ein Wald, von Freunden geschaffene Räume, Arbeitsräume usw. geben uns ein bestimmtes Gefühl.

Einerseits: Alle Arten von Räumen haben aufgrund ihrer physischen Beschaffenheit eine bestimmte Atmosphäre. Andererseits: Individuen haben unterschiedliche Erfahrungen, die in ihrem Gedächtnis gespeichert sind, und nehmen diese Räume daher jeweils anders wahr. Ihre aktuelle künstlerische Forschung beschäftigt sich mit der Erscheinung von Außenräumen und der Auswirkung, die sie auf interne Prozesse haben. Die Künstlerin benutzt ihren Körper als Teil eines Experiments. Janin Walter setzt sich verschiedenen Räumen aus, um von deren Atmosphäre beeinflusst zu werden. Dies gibt ihr die Möglichkeit, aus ihrer Intuition heraus zu malen und die Wirkung dieser Räume in Bilder umzusetzen.

Sie arbeitet an mehreren Bildern gleichzeitig. Jeden Tag, wochenlang, manchmal monatelang, wird eine neue Schicht auf die Bilder aufgetragen. Dieser intuitive Malprozess ist eine Kritik an der rational gesteuerten Gesellschaft, in der jede Entscheidung analytisch getroffen werden muss.